Neuer Diözesanpräses - Rücktritt Präses Stefan Wissel zum 1.9.2017

Diözesanpräses Stefan Wissel

Liebe Kolpingfreunde unseres DV Regensburg, liebe MitarbeiterInnen!
 
Es tut mir sehr leid und ich bitte um eure Nachsicht, wenn ich euch auf diesem Weg über meinen Schritt informiere:
Ich habe aus gesundheitlichen und familiären Gründen, aus Gründen der Verwurzelung in einer Pfarrei und aus anderen Gründen unserem Bischof mein Amt angetragen. Ich habe mir diese Entscheidung nicht leicht gemacht und länger überlegt. Dies aber habe ich nicht mit euch kommuniziert, da die Gründe eben größtenteils im privaten Bereich liegen. Meine körperliche und psychische Gesundheit haben unter der Situation gelitten.

Es zieht mich wieder in die Pfarrei zurück. Ich brauche als Priester den nahen Kontakt mit einer Gemeinde, sonst "gehe ich ein". Dieser Schmerz hat mich die letzten Jahre verfolgt. Gemeinsam konnten wir viel anpacken und ich bin euch sehr dankbar, dass wir Einiges bewegen konnten. Ich bitte hier um euer Verständnis und eure Nachsicht, wenngleich der Zeitpunkt auch ungünstig ist.

Ich werde den Kolping-Verband als Diözesanpräses zum 31.8.2017 verlassen.

Auf Vorschlag des Bischofs wird Karl Dieter Schmid (bekannt als Präses und auch Bezirkspräses), derzeit Pfarrer (und sehr guter Pfarrer!) in Barbing, das Amt ab 1.September übernehmen. Ich werde dann seine Pfarrei bekommen.
Für Fragen stehe ich gerne jederzeit offen unter bekannter Nummer.
Ich bitte euch noch einmal um euer Verständnis für meine Entscheidung! Es fühlt sich für mich an, als würde ich euch im Stich lassen, aber ich kann nicht anders handeln. Bitte seid mir nicht böse, das ist schwer genug für mich, euch meinen Rücktritt zuzumuten. Karl Dieter Schmidt wird die Sache Kolpings sicher sehr gut mit euch weiterführen.

Ich bitte euch, dass ihr ihn so genauso offenherzig wie mich empfangt.

 

Lieber Gruß und Gottes Segen!              

 

Stefan Wissel

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kolpingjugend Diözesanverband Regensburg