Kinderwerkwochen

Die Kinderwerkwochen sind ein Angebot an die 7 bis 12-jährigen „Kolperdinger". Bis zu 30 Kinder und zehn Betreuer treffen sich zweimal jährlich, im Sommer und im Winter, um sich eine Woche lang mit einem interessanten Thema zu beschäftigen. „Zeitreise", „Unendliche Geschichte", „Eine Insel mit zwei Bergen...", "Cowboys und Indianer", "Hakuna Matata" waren nur einige Themen der letzten Jahre. In diesen Ferienwochen können die Kinder bei uns verschiedenste kreative, spielerische, thematische und spirituelle Angebote mitmachen. Wann die nächste Kinderwerkwochen stattfinden könnt ihr im Bereich Termine entnehmen.

Winter 2020 - Wikinger

aufs Bild klicken, um zur Bildergalerie zu gelangen

Willkommen am Bord des Wikingerschiffs!

Das hieß es für 20 kleine Wikinger, die vom 02.01- 05.01.2020 mit Wickie und den starken Männern in Karlstein an Bord gingen. Nach dem Kennenlernen konnte die Hausrallye in Form eines Bingos bestritten werden, bei der die Kinder Zahlen ziehen und anschließend im Haus finden mussten. Das Lösungswort wurde bei einer Spielestation benannt, bevor es wieder von vorne losging. Nach diesem Spiel kannten alle das Haus in- und auswendig.

Während der Woche gab es viele Aktionen zu erleben: Beim Basteln konnten Lederarmbänder, Schwerter, Wikingerschilder und Schiffe hergestellt werden. Die eine oder andere Bastelei ließ sich immer wieder im freien Spiel der Kinder während der ganzen Zeit entdecken. Beim Strategiespiel erfuhren die kleinen Wikinger, dass dass der schreckliche Sven die beste Freundin von Wickie, Ilvy, entführt habe und sie nur freigäbe, wenn es jede Gruppe schafft, genug Münzen zu erspielen. So startete bei verschiedenen Spielen die Jagd nach möglichst vielen Münzen. Auch eine spannende Nachtwanderung der der Film „Wickie und die starken Männer“ durften natürlich nicht fehlen, genauso wie der gemeinsame Gottesdienst mit Diözesanpräses Karl-Dieter Schmidt. 

Während die Kinder die selbst überlegten Aufführungen für den bunten Abend probten, verwandelte sich der Gruppenraum in ein Wikingerschiff im Meer. Als dann die Tür aufging, stieg die Spannung auf die Auflösung des Strategiespiels: Konnten sie am Vortag genug Münzen sammeln, um Ilvy zu befreien? Ja, sie haben es geschafft und der schreckliche Sven gab sie ihnen wieder zurück! Bei Aufführungen, lustigen Spielen und der Kinderdisco ging auch der letzte Abend schnell vorbei.

Am nächsten Mittag hieß es dann Abschied nehmen, mit einem weinenden und lachenden Auge. Viele hoffen schon jetzt, sich bei der nächsten Kinderwerkwoche im Sommer wieder zu sehen, wenn eine Zeitreise in die Antike startet.

 

Für den Bericht: Manuela Müller

Sommer 2019 - Hakuna Matata

aufs Bild klicken, um zur Bildergalerie zu gelangen

Hakuna matata – Das heißt „die Sorgen bleiben dir immer fern“

Eine sorglose und vor allem ereignisreiche Woche zum Thema „Hakuna Matata“ verbrachten vom 02. bis zum 07. September auch die Kinder und Betreuer der Sommerkinderwerkwoche 2019 in Haunersdorf.

Mit Simon und Pumba, dem Vogel Zazu sowie der gesamten königlichen Herrscherfamilie starteten die Kinder am Montagmittag ihr Abenteuer und kämpften in zahllosen Spielen und Challenges gegen den Bösewicht Scar. Mit selbstgemachtem Popcorn und Pyjamas bewaffnet wurde der Kinoabend eingeläutet, bei dem alle in die abenteuerliche Welt von Simba und Nala entführt wurden. Mutig wie kleine Löwen überquerten die Kinder dann am Abenteuertag Schluchten, besiegten die widerwärtigen Hyänen oder halfen furchtlos Simba bei seiner Flucht durch den Parcours beim Planspiel. Nach einem anstrengenden Tag in der Steppe Afrikas wurden dann am Lagerfeuer auch die Werwölfe im Zaum gehalten und Stockbrot über dem Feuer geröstet. Nach einem von den Kindern liebevoll selbst gestalteten Wortgottesdienst wurde die Woche am Freitagabend mit einem ausgelassenen bunten Abend würdig beendet. Dabei präsentierten die Kinder ihre fleißig einstudierten Showeinlagen, nachdem alle sich am ausgefallenen Buffet mit echten Insekten sattgegessen hatten. Mit einer wilden Kissenschlacht und dem gemeinsamen Zähneputzen am Wasserloch ging anschließend die Sonne über der Kinderwerkwoche in Haunersdorf zum letzten Mal unter, bevor sich am nächsten Morgen alle wehmütig auf den Heimweg machten. Auf ein baldiges Wiedersehen darf man sich bereits jetzt freuen, denn die nächste abenteuerliche Kinderwerkwoche ist bereits in Sicht, wenn wir vom 2. bis 5. Januar 2020 in Karlstein mit den Wikingern zu See stechen.

 

Für den Bericht: Franziska Wagensonner

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kolpingjugend Diözesanverband Regensburg
Impressum Datenschutz