Zeltlager

Unser diözesanes Zeltlager ist mittlerweile schon eine nicht mehr wegzudenkende Institution. Um die 80 Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 15 Jahren sind jedes Jahr eingeladen mit den 20 Betreuern tolle Tage unter „freiem Himmel" zu erleben. Wettkämpfe, Spielwanderungen, Nacht-Erlebnislauf, kreative Angebote und viel Spiel und Spaß. Das ist im August für unsere Kolperdinger geboten. Anmeldeschluss ist bis zu vier Wochen vor der Maßnahme soweit Plätze frei sind. Es empfiehlt sich, Kinder schon im Mai vormerken zu lassen. Wann das nächste Zeltlager stattfindet, könnt ihr im Bereich Termine entnehmen.

2019 / In 6 Tagen um die Welt - Erlebe eine spannende Reise!

aufs Bild klicken, um zur Bildergalerie zu gelangen

Mit 67 Kindern verbrachten wir vom 5. - 10.8.2019 die „beste Zeit des Jahres“ – unser Zeltlager. Unter dem Motto „In 6 Tagen um die Welt“ waren Betreuer „aus aller Welt“ in Parsberg versammelt. Nach dem Beziehen der Zelte und dem Hallokreis lernten sich die Kinder in ihren Kleingruppen wie den Peixboi, Fiarua, Tiangmao oder Chinchilla kennen. An einem gemütlichen Lagerfeuer stimmten wir uns abends ins Zeltlagerfeeling ein. Am Dienstagvormittag nutzten wir das gute Wetter und spielten im Wald den Klassiker „Capture the Campingstuhl“. Nach dem Mittagessen ging das Programm mit dem Strategiespiel weiter, bei dem die Kinder die ganze Welt entdecken durften. Statt dem Lagerfeuer gabs am Abend ein Highlight: die Feuershow der Omschberger Feuerdeife. Den Mittwochvormittag hatten die Kinder zum freien Spiel zur Verfügung; er wurde für Werwolf, Teepong und den ein oder anderen Zelt-Ratsch genutzt. Am Nachmittag fand in den Gruppen die Olympiade statt. Die Kinder hatten Aufgaben wie Ski-Weitlauf, Bus-Ziehen oder Erbsen-Schätzen zu meistern. Obwohl uns am nächsten Tag die Sonne leider etwas im Stich ließ und wir das Spektakulum wegen Regen in die Zelte verlagern mussten, war es wiedermal ein voller Erfolg. Am Donnerstagabend gruselten wir uns, nach 3 Jahren endlich wieder, bei einer Nachtwanderung. Der letzte komplette Tag begann mit einem Gottesdienst mit unserem Diözesanpräses Karl-Dieter Schmidt und endete mit einem sehr emotionalen Abschieds-Lagerfeuer. Am nächsten Tag ging es für alle Kinder leider auch schon wieder nach Hause.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr und sagen vielen Dank für die geniale Woche!

Euer Zeltlagerteam

 

Für den Bericht: Lea Kaunzinger

 

2018 / Fantasiewelt- Lass deine Träume wahr werden

aufs Bild klicken, um zur Bildergalerie zu gelangen

Auch dieses Jahr machten wieder 80 Kinder mit ihren Betreuern vom 06.08-11.08.2018 den Zeltplatz in Parsberg beim Zeltlager der Kolpingjugend Diözesanverband Regensburg unsicher. Die Kinder wurden bei strahlendem, fast ein bisschen zu warmen Sonnenschein von den Betreuern am Zeltplatz begrüßt; unter ihnen Charaktere wie Cinderella, Tinkerbell, Belle und Co. Alles ganz im Zeichen des bekannten Filmstudios, das nicht genannt werden darf.

 

Nachdem alle in ihren Zelten untergebracht waren und auch alle ihre Kopfbedeckungen aufhatten, ging es los mit der Suche nach den Buttons, die die Kinder in ihre Gruppen aufteilten. Danach lernten sich alle in kleinen Grüppchen und mit vielen Spielen besser kennen.

Die neu gewonnenen Freunde konnten sich jetzt auch mit den vielen Spielen am Zeltplatz austoben: Diabolo, Fußball, Riesenmenschärgeredichnicht, Riesenjenga, Völkerball und vieles mehr. Wenn einem dabei dann doch mal zu heiß wurde, konnten die Kinder bei einer entspannten Runde Werwolf unter den Tarnnetzen abkühlen.

Am Dienstag ging es dann auch schon weiter: Bei einem Waldtag konnten sich die Teenies bei Klassikern wie Capture the flag messen. Danach wurde sich bei einer entspannten Runde Basteln über die vielen neuen Eindrücke ausgetauscht. Man merkte dabei auch wieder die kulturellen und sprachlichen Differenzen zwischen den vielen verschiedenen Ecken der Diözese Regensburg. Als krönender Abschluss des Tages besuchten uns die Omschberger Feierdeife und lieferten eine grandiose Feuershow.

Wie gewöhnlich folgte am nächsten Tag schon ein weiteres Highlight: Beim Strategiespiel war logisches Denken und Teamwork der Schlüssel zum Erfolg.

Der Donnerstag stand dann ganz unter dem Motto Abkühlung. Eine angenehme Abwechslung zu der Hitze bieten verschiedenste Wasserspiele. Bei strahlendem Sonnenschein erwarteten wir noch nicht die Überraschung am Abend: Eine spontane Nachtwanderung zu dem Sportheim Parsberg. Nach einer Unwetterwarnung evakuierten wir sicherheitshalber den Zeltplatz. Bis auf ein paar kaputte Schirme ging Gott sei Dank alles glimpflich aus und wir konnten schon zum Frühstück wieder zum Zeltplatz zurück. Beim Gottesdienst zum Thema „Helden“ erklärte  Diözesanpräses Karl-Dieter Schmidt, dass uns das so schnell niemand nachmachen wird. Im Nachhinein ein echtes Abenteuer, dass uns allen in Erinnerung bleiben wird.

Das letzte Lagerfeuer hätte am liebsten gar nicht enden sollen. Unser Gesang war sicher noch in Regensburg zu hören! Das machte den Abschied am nächsten Tag umso schwerer, aber umso größer  ist auch die Vorfreude auf das nächste Zeltlager.

Wir freuen uns jedenfalls schon jetzt auf viele alte und neue Gesichter nächstes Jahr und sagen vielen Dank an alle für die geile Woche! Hias, Anna, Franzi, Jakob K., Jakob M., Lisa, Lucia, Michi Ha., Michi He., Moni, Padi, Becca, Philipp, Pia, Basti, Vroni, Vröni, Tetris, Marcus und Anja

 

Für den Bericht: Theresia Wittmann

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kolpingjugend Diözesanverband Regensburg
Impressum Datenschutz