Kinderwerk­wochen

Die Kinderwerkwochen sind ein Angebot an die 7 bis 12-jährigen „Kolperdinger”. Bis zu 30 Kinder und zehn Betreuer treffen sich zweimal jährlich, im Sommer und im Winter, um sich eine Woche lang mit einem interessanten Thema zu beschäftigen. „Zeitreise”, „Unendliche Geschichte”, „Eine Insel mit zwei Bergen…”, “Cowboys und Indianer”, “Hakuna Matata” waren nur einige Themen der letzten Jahre.

In diesen Ferienwochen können die Kinder bei uns verschiedenste kreative, spielerische, thematische und spirituelle Angebote mitmachen. Wann das nächste Kinderwerkwochen stattfinden, könnt ihr im Bereich Termine entnehmen.

Mit Klick auf das Bild kommst du zur Galerie!

Sommer 2022 - Eine Woche in der Zauberwelt von Harry Potter

Sommerkinderwerkwoche in Veitsbuch

Die Kinderwerkwoche der Kolpingjugend von 22. bis 28. August 2022 stand unter dem Thema “Harry Potter“. Nach der Begrüßung konnten die 28 Kinder durch das Gleiß 9 ¾ in die Herberge kommen, ihre Zimmer beziehen und erste Freunde kennenlernen. Im Anschluss wurden Namensschilder gebastelt sowie Kennenlernspiele und eine Hausrally gespielt.

Am Dienstag wurden verschiedenste Zauberutensilien, wie z. B. Zauberstäbe und -hüte, Besen oder auch Sticker gebastelt. Am Nachmittag stand dann das Planspiel an, bei dem die Kinder sich in Gruppen die sieben Horkruxe, welche man benötigt um das Böse zu besiegen, durch verschiedene Aufgaben erspielen konnten. Ausgeklungen ist der Tag mit einer spannenden Nachtwanderung, bei der Zutaten für Zaubertränke gesammelt wurden.

Mittwochs hatten wir unseren Abenteuertag, der an das trimagische Turnier aus dem vierten Teil der Harry-Potter Reihe angelehnt war, weshalb bei der Wanderung auch Spiele wie zum Beispiel ein Drachenkampf gespielt wurden. Nach diesem anstrengenden Tag konnten alle beim gemütlichen Filmabend entspannen.

Der Donnerstag stand ganz unter dem Thema Zaubern. Vormittags lernten die Kinder selbst den ein oder anderen Trick, den sie abends zusammen mit einem echten Zauberer vorführen konnten. Außerdem wurde Quidditch gespielt und beim Lagerfeuer zusammengesessen.

Freitags begann der Tag mit einem Gottesdienst mit Diözesanpräses Karl-Dieter Schmidt. Am Abend stand dann noch der “Bunte Abend“ an. Bei diesem präsentierten die Kinder zunächst verschiedene Aufführungen, die sie die ganze Woche eingeprobt hatten, bevor es dann mit einer Kinderdisco weiterging.

Nach der letzten Nacht stand am Samstag noch das Putzen der Unterkunft an, bevor es für alle Kinder mit vielen spannenden Erinnerungen wieder nach Hause ging.

Für den Bericht: Carolin Buchheit

Winter 2020 - Wikinger

Willkommen am Bord des Wikingerschiffs!

Das hieß es für 20 kleine Wikinger, die vom 02.01- 05.01.2020 mit Wickie und den starken Männern in Karlstein an Bord gingen. Nach dem Kennenlernen konnte die Hausrallye in Form eines Bingos bestritten werden, bei der die Kinder Zahlen ziehen und anschließend im Haus finden mussten. Das Lösungswort wurde bei einer Spielestation benannt, bevor es wieder von vorne losging. Nach diesem Spiel kannten alle das Haus in- und auswendig.

Während der Woche gab es viele Aktionen zu erleben: Beim Basteln konnten Lederarmbänder, Schwerter, Wikingerschilder und Schiffe hergestellt werden. Die eine oder andere Bastelei ließ sich immer wieder im freien Spiel der Kinder während der ganzen Zeit entdecken. Beim Strategiespiel erfuhren die kleinen Wikinger, dass dass der schreckliche Sven die beste Freundin von Wickie, Ilvy, entführt habe und sie nur freigäbe, wenn es jede Gruppe schafft, genug Münzen zu erspielen. So startete bei verschiedenen Spielen die Jagd nach möglichst vielen Münzen. Auch eine spannende Nachtwanderung der der Film „Wickie und die starken Männer“ durften natürlich nicht fehlen, genauso wie der gemeinsame Gottesdienst mit Diözesanpräses Karl-Dieter Schmidt.

Während die Kinder die selbst überlegten Aufführungen für den bunten Abend probten, verwandelte sich der Gruppenraum in ein Wikingerschiff im Meer. Als dann die Tür aufging, stieg die Spannung auf die Auflösung des Strategiespiels: Konnten sie am Vortag genug Münzen sammeln, um Ilvy zu befreien? Ja, sie haben es geschafft und der schreckliche Sven gab sie ihnen wieder zurück! Bei Aufführungen, lustigen Spielen und der Kinderdisco ging auch der letzte Abend schnell vorbei.

Am nächsten Mittag hieß es dann Abschied nehmen, mit einem weinenden und lachenden Auge. Viele hoffen schon jetzt, sich bei der nächsten Kinderwerkwoche im Sommer wieder zu sehen, wenn eine Zeitreise in die Antike startet.

Für den Bericht: Manuela Müller