Schulungsteam­treffen

Gruppenleiterkurse für Anfänger und Fortgeschrittene, das neue Gruppenleiterschulungskonzept, thematische Kurse, Stunden und Vorträge und was sonst noch anfällt. Das Schulungsteam ist das Allroundteam in allen “Ausbildungsfragen”.

Jedes Jahr werden dabei vom Team verschiedenste Kurse auf Diözesanebene, Bezirksebene und in den einzelnen Kolpingsfamilien durchgeführt. Das Team selbst trifft sich zwei Mal im Jahr, um selbst steht’s auf dem neuesten Stand zu sein. Bei den beiden jährlichen Schulungsteamtreffen werden dann Themen wie Aufsichtspflicht, Improtheater, religiöse Elemente in der Jugendarbeit, Prävention sexueller Gewalt und Mobbing bearbeitet.

Wenn ihr selbst einmal Besuch vom Schulungsteam haben wollt, z.B. für einen Tag oder ein eigenes Wochenende für eure KF oder euren Bezirk, meldet euch doch einfach im Büro.

Schulungsteamtreffen 11. - 13.03.2022

Stärkung der Teamer-Persönlichkeit, neue Methoden und viel gute Laune

Von 11. bis 13. März 2022 trafen sich unsere diözesanen Schulungsteamer zum alljährlichen Schulungsteam-Wochenende. Zweimal im Jahr versammeln sich die Mitglieder des Schulungsteams, das für die Aus- und Weiterbildung von (angehenden) Gruppenleitenden zuständig ist, um sich selbst fort- und weiterzubilden, sich auszutauschen, vergangene Kurse zu reflektieren und neue Kurse zu planen.

Aufgrund der Corona-Pandemie mussten so manche Programmpunkte spontan umgeplant und Teilnehmende und Referenten teilweise digital zugeschaltet werden, doch das Schulungsteam wäre nicht das Schulungsteam, wenn es nicht das Beste daraus machen würde.

Nach dem Ankommen, Impuls und Teambuilding durch Exitgames am Freitagabend stand am Samstag die Stärkung der Schulungsteamer-Persönlichkeit auf dem Programm. In verschiedenen Übungen wurde erzählt und zugehört, gespiegelt, (selbst-)reflektiert sowie die Feedback-Regeln, das Vier-Ohren-Modell und die vier Schritte der gewaltfreien Kommunikation aufgefrischt und herausfordernde Situationen besprochen.

Es war die erste Veranstaltung der Kolpingjugend DV Regensburg im Jugendhaus Dornach, das zum Bistum Passau gehört. Das Haus und seine Außenanlagen konnten die Teamer überzeugen. Bei strahlendem Sonnenschein wurde der Garten am Samstagnachmittag ausgenutzt, um viele neue Methoden und Spiele im Freien auszuprobieren.

Am Sonntag wurden Kurse reflektiert und die inhaltliche Arbeit vorangetrieben. Das Team ist fleißig dabei, das Schulungskonzept um weitere Kapitel zu erweitern und bereits Bestehendes zu überarbeiten. Man darf also auf die nächsten Themen und Kurse gespannt sein!

Für den Bericht: Teresa Kuber

Schulungsteamtreffen 10. - 12. September 2021

Nachdem die letzten beiden Treffen des diözesanen Schulungsteams aus bekannten Gründen nicht in Präsenz stattfinden konnten, freuten sich die Teamer umso mehr, dass endlich wieder ein persönliches Treffen möglich war. So kamen am Wochenende von 10. bis 12. September 2021 insgesamt 14 altbekannte und neue Schulungsteamer sowie Interessierte im Haus Werdenfels zusammen.

Zweimal im Jahr treffen sich Mitglieder des Schulungsteams, das bei der Kolpingjugend DV Regensburg für die Aus- und Weiterbildung von (angehenden) Gruppenleitenden zuständig ist, um sich selber fort- und weiterzubilden, sich auszutauschen, vergangene Kurse zu reflektieren und neue Kurse zu planen.

Nachdem einige Neue dabei waren, kam das Kennenlernen am Wochenende nicht zu kurz. Es wurden neue Spiele ausprobiert, Vergangenes wurde reflektiert, verschiedene Themen diskutiert und neue Inhalte geplant. In Kleingruppen beschäftigten sich die Teilnehmenden mit verschiedenen Themenblöcken wie neue Spiele, Nachhaltigkeit, Religiöses Arbeiten und Gottesdienstgestaltung und lernten neue Methoden dazu kennen.

Am Ende des Wochenendes konnten offiziell drei neue Mitglieder im Schulungsteam begrüßt werden. Motiviert und mit neuen Ideen wurde die Heimreise bzw. die Fahrt zum nahegelegenen Kletterwald angetreten, wo am Sonntagnachmittag noch das Dankefest stattfand.

Für den Bericht: Teresa Kuber

 

Digitales Schulungsteamtreffen 09.-10.04.2021

Am 09. und 10. April 2021 fand das Schulungsteamtreffen I/2021 statt. Den Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie geschuldet war dies nur in digitaler Form möglich.

Dennoch – allen Befürchtungen zum Trotz – war es ein produktives und unterhaltsames Treffen. Auch der gesellige Teil, der bei virtuellen Formaten besonders bedroht ist, wurde nicht vernachlässigt. Insbesondere das gemeinsame Abendessen und der digitale Spieleabend trugen dazu bei.

Thematisch stand die Umsetzung der Gruppenleiterkurse im ersten Halbjahr 2021 im Mittelpunkt. Es galt zu klären, ob und in welcher Form diese angeboten werden können. Als Expertin für digitale Gruppenleiterkurse stand uns die Jugendreferentin der Jugendstelle Dingolfing, Veronika Wolf, zur Verfügung. Viele Fragen und Herausforderungen wurden betrachtet und die Neugierde auf ein digitales Angebot wurde geweckt. Anschließend begann sofort die Planungsphase.

Der Gruppenleiterkurs C (für erfahrene Gruppenleiter) findet digital statt. Beim Gruppenleiterkurs A (für Einsteiger) fällt die Entscheidung, ob digital oder in Präsenzform, demnächst…

Ihr dürft also gespannt sein, was euch so erwartet 😉

Für den Bericht: Maximilian Körner

 

Online-Schulung „Medienarbeit mit Jugendlichen“ am 27. Februar 2021

Am Samstag, 27.02.2021 nutzte das Schulungsteam der Kolpingjugend DV Regensburg das Angebot der Medienfachberatung für den Bezirk Oberpfalz und ließ sich von der Medienpädagogin Romina Nölp online zum Thema „Medienarbeit mit Jugendlichen“ fortbilden. Nach der Möglichkeit zum „digitalen Frühstücks-Ratsch“ begann um 10 Uhr die Schulung.

Vier Stunden lang bildeten sich die 16 Teilnehmenden weiter. Dank abwechslungsreicher Methoden, genug Pausen, einer „analogen Schnitzeljagd“ und weiteren Aufgaben und Aktionen war die Schulung keineswegs langweilig oder ermüdend. Romina Nölp verdeutlichte so den Schulungsteamern, wie unterhaltsam und interaktiv auch Online-Kurse gestaltet werden können.

Die Teilnehmenden erfuhren so einiges über die Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen, über die Gründe und Nutzungsdauer, über Lieblings-Apps und vieles mehr. Es wurden Gründe für die Nutzung von Medien in der Jugendarbeit gesammelt, die Grenzen aufgezeigt und erklärt, wie Ehrenamtliche hier Hilfestellung und Angebote für die Jugendlichen bieten und wie mögliche Hürden überwunden werden können. Darüber hinaus wurden neue Ideen für Online-Aktionen gesammelt, die in naher Zukunft gleich ausprobiert werden sollen, z.B. ein digitales Krimidinner oder ein Actionbound.

Bei dem abwechslungsreichen Online-Kurs konnten die Schulungsteamer nicht nur inhaltlich, sondern auch methodisch so einiges dazulernen. Mit neuem Input und neuem Wissen bedankten sich die Teilnehmenden bei der Medienfachberatung für den lehrreichen Tag.

Für den Bericht: Teresa Kuber