Stimmungsmacher

mit (1,50 m) Abstand die coolsten (digitalen) Aktionen der Kolpingjugend Regensburg

Die Welt steht gerade Kopf, und viele Aktionen können aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie gewohnt stattfinden. Doch die Kolpingjugend DV Regensburg hat reagiert: Viele neue Aktionen wurden ins Leben gerufen und altbekannte Veranstaltungen bekamen ein neues Format. Auf diesen Seiten möchten wir euch die “mit (1,50 m) Abstand coolsten (digitalen) Aktionen der Kolpingjugend Regensburg” vorstellen. 

Wann die nächsten Aktionen stattfinden, kannst du im Bereich Termine entnehmen.

Mit Klick auf das Bild kommst du zur Galerie!

Stimmungsmacher - Die Paketaktion

Corona Lockdown, Kontaktbeschränkungen und nichts zu tun … nicht mit uns!

In Kontakt bleiben während der Corona-Pandemie ist keine leichte Aufgabe, auch nicht für die Ortsverbände. Aus diesem Grund haben wir im Sommer 2020 den Stimmungsmacher ins Leben gerufen. Bei dieser Aktion wanderte ein Paket mit verschiedenen Aufgaben, welche auf Distanz mit der ganzen Kolpingsfamilie oder der Gruppenstunde erledigt werden können, durch unseren DV. Von der Erstellung einer Collage bis zum Schreiben einer Geschichte gemeinsam mit allen anderen Teilnehmern – für jeden war etwas dabei.

Im Juli 2020 startete das Paket in Regensburg und wanderte bis Anfang 2021 von Abensberg über Siegenburg und sogar Oberwesel bis in die Hallertau und bereitete den Insgesamt 12 teilnehmenden Kolpingsfamilien viel Freude. Als Erinnerung an die Aktion kann die entstandene Abenteuergeschichte rund um Schorsch und Ludwig auf unserer Homepage nachgelesen werden.

Trotz des Erfolgs hoffen wir, euch schon bald alle wieder in Präsenz treffen zu können, um Schorsch und Ludwig vielleicht sogar selbst auf ihren neuen Abenteuern begleiten zu können.

Für den Bericht: Markus Hölzl

Auf die Töpfe, fertig, los!

Am 30. April 2021 fand unser digitaler Kochkurs mit Hauswirtschaftsmeisterin Elisabeth Lachermeier-Lemke statt. Digital natürlich deshalb, weil immer noch eine ganz bestimmte Pandemie bei uns ihr Unwesen treibt. Doch davon haben sich die ca. 30 Teilnehmenden nicht beirren lassen und haben einen kulinarischen und schönen Abend verbracht.

Nach allgemeinen Informationen zu den Lebensmitteln und Gerichten zu Beginn wurde mit dem ersten Gang gestartet. Über insgesamt drei Stunden hinweg wurde so gemeinsam gekocht: als Vorspeise eine Spargelsuppe, als Hauptgang Lachs-Spinat-Knödel und als Dessert ein Erdbeer-Holunderblütenmouse. Elisabeth Lachermeier-Lemke stand dabei digital mit Rat und Tat zur Seite. Als die Küchen in unserem DV dann erfolgreich verwüstet waren, wurde noch gemeinsam das Gekochte gegessen und genossen 😉

Wir bedanken uns nochmal bei Elisabeth für den tollen Abend und hoffen, dass man sich schon ganz bald in Präsenz wieder trifft!

Für den Bericht: Markus Hölzl

 

Das letzte Abendmahl - Ein digitales Krimidinner

Die Kolpingjugend DV Regensburg lud in der in der Karwoche zum digitalen Krimidinner ein. Aufgrund der großen Nachfrage wurde die Aktion auf zwei Abende ausgeweitet. Die Teilnehmenden schlüpften in verschiedene Rollen und verbrachten gemeinsam spannende Stunden.

So lud „Maria Rossi“, die Matriarchatin eines Olivenölimperiums, gleich zweimal ihre Verwandtschaft und Angestellten zum traditionellen Gründonnerstagsmahl ein. Die Teilnehmer*innen bekamen vorab ihre Rollenbeschreibung und Rezeptvorschläge für das Dinner zugesandt. Am Montag, den 29. März und am Donnerstag, den 1. April war es dann endlich so weit. Das Abendmahl wurde über eine digitale Konferenzplattform gehalten.

Mit Maria feierten ihr Ehemann Tomaso, die gemeinsamen Kinder Matteo und Giovanna und ihr Bruder Padre Pedro Simone. Nach alter Familientradition nahmen auch Haushälterin Philippa Salmone, Gärtner Bartolomeo Guida, seine Nichte Marina Guida, die zu Besuch aus Amerika kam, und die Lebenspartner der beiden Kinder von Maria, Luca Toni und Laura Lombardi, an den Feierlichkeiten teil. Nachdem alle Familienmitglieder in der Toskana angekommen waren und ihre Zimmer bezogen hatten, trafen sie sich alle zur gemeinsamen Agapefeier im Speisesaal.

Dass dieses Gründonnerstagsmahl das letzte Abendmahl eines Gastes war, wusste zu Beginn keiner. Nach dem unverhofften Todesfall mussten die Gäste den Mörder aus ihrer Mitte finden und enttarnen. Dazu bekamen sie weitere Informationen zu ihrer Rolle und so manche Geheimnisse während des Dinners per Mail zugesandt. Im Anschluss galt es, im Gespräch mit den anderen Rollen Informationen zu sammeln, um dem Mörder auf die Schliche zu kommen. Beendet wurde das Krimidinner mit der Auflösung des Falls und der Enttarnung des Mörders, bei der der ein oder die andere staunte. Den Teilnehmer*innen gefiel der Abend so gut, dass sie auch nach Ende des Krimidinners noch einige Zeit online zusammensaßen, um sich zu unterhalten und den Abend ausklingen zu lassen.

Für den Bericht: Kerstin Dietzinger

SUP 2020 - Es wurde kräftig gepaddelt!

Als erste Aktion nach der Corona-Zwangspause hatte sich die Kolpingjugend DV Regensburg etwas Besonderes überlegt: eine Aktion im Freien war gefragt, bei der die Mindestabstände und Hygieneregeln gut eingehalten werden konnten. Kurzerhand fiel die Entscheidung auf Stand-Up-Paddling, da man seit Kurzem bei einigen BDKJ-Kreisverbänden SUP-Boards ausleihen kann.

Am Sonntag, den 26.07.2020 trafen sich deshalb rund 25 Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 27 Jahren zum Stand-Up-Paddling am Sarchinger Weiher. Unter der Anleitung von unseren kompetenten „Lehrern“ Simon und Monika stand jeder wagemutig und sicher auf seinem Board. Vielen Dank hierfür für eure lustige und spontane Art!

Dank dem wechselhaften Wetter – mal regnete es, mal schien die Sonne – hatten wir den Weiher für uns ganz allein! Und da man eh bei dem ein oder anderem lustigen Spiel ins Wasser fiel, machte der Regen von oben uns auch nichts aus. Diese Aktion schreit nach Wiederholung!

Für den Bericht: Veronika Feichtmeier